Faust

Nach Johann Wolfgang von Goethe

Großes Welttheater en miniature mit Puppen, Menschen & Dingen für Jugendliche & Erwachsene

 

Verzweiflung und Überdruss, nicht erkennen zu können, was die Welt im Innersten zusammenhält, treiben den alten Faust dazu, die Geister zu beschwören. In einem Teufelspakt verbündet er sich mit Mephisto und verspricht ihm seine Seele, um Antwort auf alle seine Fragen zu bekommen.

Mephisto lässt Faust durch einen Hexentrank wieder jung werden. Die Möglichkeiten eines ganzen Lebens liegen vor ihm, doch nun sind Fausts Interessen auf anderes ausgerichtet. Seine Leidenschaft für Gretchen und ihre Liebe zu Ihm, geben der Geschichte eine unerwartete Wendung. Zu welcher Erkenntnis wird er gelangen?


DIE AKTUELLE KRITIK

Hermannshoftheater Wümme: »Faust«

Von Katrin Ullmann
Der Faust-Stoff aus der Perspektive des Gretchens.

Regie: Karl Huck

Spiel: Antje König

Figuren & Bühnenbau: Christian Werdin

Kostüme: Katharina Schimmel

Bühnenmalerei Plakat: Anastasia  Zukanova

Spieldauer: 80 min.

Für: Jugendliche Erwachsene

WIR DANKEN FÜR
DIE FÖRDERUNG: